Was wollen die Tafeln?
Die Tafeln wurden ins Leben gerufen, da man erkannte, dass nicht alle Menschen ihr täglich Brot haben, – dass es aber andererseits Lebensmittel im Überfluss gibt.

Ziel der Tafelarbeit ist es deshalb, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, einzusammeln und an Menschen in Not zu verteilen.

Diesem Ziel sieht sich auch die „Freisinger Tafel“ verpflichtet Sie will damit Menschen in schwierigen Situationen helfen, diese Zeit zu überbrücken und ihnen eine Motivation für die Zukunft geben.

Sie sammelt Lebensmittel, die von Geschäften aus der Region gespendet werden.
Diese gibt sie gegen einen Preis von € 1.- pro Haushalt an bedürftige Mitbürger weiter.
>> Zum Thema Mindesthaltbarkeitsdatum.


Eine typische Angebotskiste der Freisinger Tafel

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Freisinger Tafel“ arbeiten ehrenamtlich.
Ihre Arbeit wird durch die Spendenbereitschaft vieler Mitbürger, Vereine und Unternehmen gefördert.

Wo finden Sie uns?
Unser Tafelladen befindet sich in der Kammergasse, hinter dem Gebäude der Volkshochschule Freising.
Zugang über den Parkplatz an der Kammergasse (mit Bushaltestelle).

(Link zum Lageplan)
Haupteingang

Öffnungszeiten:  Ausgabe

Mittwoch/Wednesday      
9:00 bis 11:00 Uhr

Donnerstag/Thursday,    
14:30 bis 16:00 Uhr

Kontakt